Funkboxen

Die Lieblingsmusik im ganzen Haus

Im Wohnzimmer auf dem Sofa sitzen und ungestört in aller Ruhe die Lieblingsmusik hören gehört wohl eher zu den seltenen Momenten, die man genießen kann. Umso schöner, wenn einen die Musik im gesamten Haus begleitet, ohne dass dabei in jedem Raum eine eigene Stereoanlage benötigt wird und die CD umständlich ständig von der einen in die andere Anlage gewechselt werden muss, was ohnehin alles andere als Musikgenuss bedeutet.

Die Lösung ist jedoch ganz einfach und heißt Funkboxen. Funkboxen erhalten ihr Signal, wie der Name schon sagt, von der Klangquelle über Funk auf der Frequenz von 863 Megahertz auf den eingebauten Empfänger. Die Frequenz ist hierbei genauso gesundheitlich unbedenklich wie der Empfang von UKW-Sendern. Funkboxen im gesamten Haus lassen sich mit einer einzigen Anlage, ob Stereoanlage, Radio oder PC, ohne aufwendige Verkabelung oder den gefürchteten Flugleitungen, die sich durch die ganze Wohnung ziehen, betreiben. Lediglich die Stromversorgung für die aktiven Lautsprecher muss gewährleistet sein, wobei jedoch, sollte der Bauherr einst mit Steckdosen etwas sparsam gewesen sein, die Funkboxen in der Regel auch mit Batterien bzw. Akkus betrieben werden können.

Alles geregelt

Während die Musikanlage das Tonsignal liefert, lässt sich bei den Funkboxen sinnvollerweise die Lautstärke unmittelbar vor Ort, entweder per Regelknopf oder mit einer Fernsteuerung regeln, so dass ein mühsames Einstellen nach Gefühl aus der Ferne nicht notwendig ist. Ideal ist diese Lösung insbesondere für die Bereich Bad und Küche, wo häufig kein Platz für große Anlagen besteht, bzw. die Feuchtigkeit die Installation zur Gefahr werden lässt. Gerade im Bad empfiehlt es sich aus diesem Grund auch, die Funkboxen mit Batterien zu betreiben.

Doch nicht nur in Räumen ohne eigene Anlage zeigen Funkboxen ihren großen Vorteil gegenüber herkömmlichen Lautsprecherboxen. Während man beim Aufstellen der Stereoanlage früher immer an die Zimmereinrichtung gebunden war und somit oftmals Kompromisse eingehen musste, die nicht immer dem Klang zuträglich waren, ist man durch Funkboxen völlig frei und kann diese so platzieren, dass es von Klassik bis Heavy Metal so klingt, wie es klingen muss.

Digitaler Hörgenuss

Seit der Einführung der CD werden unsere Ohren was den Klang angeht immer verwöhnter und Knacken oder Rauschen hat auch im heimischen Entertainment-Bereich nichts mehr zu suchen. So wurden neben den ersten analogen Funkboxen inzwischen auch Funkboxen mit Digitaltechnik für Dolby-Surround entwickelt, damit der Hörgenuss auch drahtlos perfekt wird.